Betriebsoptimierung

Die fluktuierende Einspeisung von Strom aus regenerativen Erzeugungsanlagen erfordert eine höhere Flexibilität konventioneller Kraftwerke. Ob Verkürzung der Anfahrtszeiten, Absenkung der Mindestlast oder Erhöhung der Lastgradienten: heat and power engineering führt in Bestandskraftwerken Messungen durch, analysiert Betriebsabläufe, entwickelt Optimierungskonzepte und setzt diese zusammen mit den Betreibern um.

heat and power engineering verfügt über das geeignete Messgerät für Standardmessungen wie Druck, Temperatur oder Volumenstrom und auch für spezielle Messungen wie Staubmassenströme oder Sauerstoffanteile in Gasen. Bei besonderen baulichen Gegebenheiten, wie sie in großtechnischen Anlagen zuweilen vorkommen, entwickeln wir auch individuelle Messsonden.

Staubmessungen

Heat and power engineering ist spezialisiert auf die Messung von Brennstoffstäuben in Staubfeuerungsanlagen. Mit unserem Messgerät PFM 2.0 messen wir die Verteilung und die Massenströme in Brennerleitungen zur Optimierung der Feuerung. In unserem Online-Shop erhalten Sie zudem Komponenten und Ersatzteile für eigene Staubmessungen.
-> lesen Sie mehr

 

Luftmessungen

Hitzdrahtanemometer
Hitzdrahtanemometer

Für die manuelle Messung von Gasvolumenströmen im Niederdruckbereich bis 500 °C verwenden wir Hitzdraht- und Flügelrad-Anemometer der Firma Höntzsch sowie Staudrucksonden der Firma Airflow. Die Kanaldurchmesser können dabei von wenigen Zoll bis hin zu mehreren Metern betragen.
-> Lesen Sie mehr

 

Spezialmessungen

Belag
Belag auf einer
Materialprobe

Sie wollen wissen, ob Ihre Mahlanlage tatsächlich inertisiert werden kann?
Sie benötigen eine Sonde zur temperierten Auslagerung von Werkstoffproben in Rauchgasatmosphären?
Sie möchten eine Feuerraumpyrometrie durchführen?
-> Lesen Sie mehr